Mittwoch, 22. April 2009

Garten-Koch-Event "Rosmarin": Noch ein Beitrag

Garten-Koch-Event April 2009 - Rosmarin [30. April 2009]



Von Klaus kommt auch ein Rezept per Email:

Arista (Schweinebraten mit Rosmarin, Fenchelsaat und Knoblauch)

Rezept für 4 - 6 Personen

1,2 - 1,5 kg Schweinenackenbraten von möglichst weit hinten am Übergang
zum Rücken (gerechnet mit Knochen)
Rosmarinzweig(e)
1 Esslöffel Fenchelsaat
4 Knoblauchzehen
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Olivenöl

Zubereitung
1. Schweinenacken auslösen. Äußeres Fett so weit wie möglich abschneiden.

2. Vom Rosmarin die Nadeln abstreifen; es sollten ca. 1 1/2 Esslöffel sein.

3. Fenchelsaat in eine elektrische Kaffeemühle geben und ein wenig
zerkleinern. Rosmarinnadeln hinzufügen. Beides zu Pulver zermahlen, und
anschließend in ein kleines Schüsselchen geben.

4. Knoblauch schälen, ggf. Keimling entfernen, fein hacken oder durch die
Presse drücken und ebenfalls in das Schüsselchen geben.
5. Olivenöl zufügen und verrühren.

6. Fleisch salzen und pfeffern.

7. Auf einen Teller legen und mit Hilfe eines Messers oder Spatels mit der
Würzpaste bestreichen. Mit Klarsichtfolie abgedeckt einige Stunden ziehen
lassen.

8. Rollbratennetz in der notwendigen Menge abschneiden und über ein Stück
Kunststoffrohr von 10 cm Dicke ziehen. Fleisch auf der anderen Seite in
das Rohr geben und in das Netz gleiten lassen.

9. Arista auf einen Drehspieß stecken und im Modus Umluftgrillen bei 210°
C in 60 - 75 Minuten knusprig braten.

10. Netz entfernen, in Scheiben schneiden und servieren.

Man kann unter den Braten eine Schale mit Kartoffeln stellen; das
herunterfließende Fett hat naturgemäß viel Geschmack. Der Braten schmeckt
auch vorzüglich kalt.

Keine Kommentare: