Freitag, 26. September 2008

Beitrag für das Garten-Koch-Event "Lauch"

 
Doro hat uns eine Mail geschrieben:

Hallo ihr Lieben vom Garten-Koch-Event September,

habe leider kein eigenes Blog, will aber auch gerne mein Porree-Rezept anbieten. Es ist das Lieblingsessen meiner Kinder und selbst erfunden, also Quellenangabe erübrigt sich.

Lieben Gruß
Doro


Dies ist ein Rezept, welches man quasi nebenbei zubereiten kann und je nach Appetit ist die Pfanne leicht oder gehaltvoller durch die Kokosmilch.

Schnelle Porree-Thunfischpfanne

Man benötigt für 4 Personen:

1. Variante

RIF_3376

- 2-3 Stangen Porree, in feine Ringe geschnitten
- 1 Dose Thunfisch in Olivenöl
- 1/2 kleingehackter chinesischer runder Knoblauch (o. 2 gehackte Knoblauchzehen)
- Meersalz
- frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
- etwas Curry
- etwas gemahlenes Chili
- eine Handvoll geröstete Pinienkerne oder Mischung mit Kürbis, Pinien- und Sonnenblumenkernen (es geht auch mit frisch gerösteten Erdnüssen)
- etwas Gemüsebrühe
- 1/2 Packung (125g) Vermicelli-Reisnudeln

Man gießt das Olivenöl vom Thunfisch in eine Pfanne und lässt das feingeschnittene Lauch mit dem gehackten Knoblauch darin angehen, bis es etwa gar ist. Man würzt das Gemüse mit Salz, Pfeffer, und etwas Chili (auf dem Foto dient die Menge Chili nur zur Dekoration) und löscht alles mit Gemüsebrühe ab, damit es nicht anbrennt.

Anschließend röstet man die Kerne in einer trockenen Pfanne leicht an, bis sie gebräunt sind und streut sie über das saftige Gemüse.

Die gekochten Reisnudeln werden auf einem Teller angerichtet, das Gemüse daraufgelegt und mit den gerösteten Kernen garniert.

2. Variante

RIF_3377

- Zutaten wie oben
- 1 Dose Kokosmilch
- 1 halbe Banane
- etwas Honig
- etwas Ingwer

Frische Kräuter, wie Koriander oder Zitronenmelisse runden alles ab.

Man gießt eine Dose Kokosmilch in die Gemüsepfanne (siehe 1.Variante), brät eine halbe Banane in dünnen Scheiben in Honig an, würzt alles mit etwas Ingwer (getrocknet oder frisch, ganz nach Geschmack), gibt alles hinzu und fügt anschließend die abgekochten Reisnudeln in dieselbe Pfanne. Dann schmeckt man alles noch einmal ab und fertig ist ein komplettes Essen.

Will man statt der Reisnudeln normalen Reis nehmen, dann muss man darauf achten, dass etwas Gemüsebrühe hinzu gegeben werden muss, damit nicht zuviel Flüssigkeit aufgenommen wird und das Essen womöglich pappig wird.

Guten Appetit!

Montag, 1. September 2008

Garten-Koch-Event 'Pflaumen & Co.' - die Abstimmung



Hier könnt Ihr bis zum 3. September 2008 23:59 MESZ Eure Stimmen für das Garten-Koch-Event 'Pflaumen & Co.' abgeben:




Nachtrag:

Falls Ihr Schwierigkeiten haben solltet, Eure Stimme abzugeben, Hier ist der Direktlink zur Abstimmung.